NEW

Unserer zweiten Mannschaft gelang es im Nachholspiel gegen die Reserve aus Gößweinstein/Wichsenstein einen umkämpften 3:2 Heimsieg einzufahren. Dabei ging das Spiel aus Hetzleser Sicht denkbar schlecht los. Lief man doch gleich nach wenigen Minuten in einen schnellen Konter der Gäste. Beim Versuch den letzten Querpass zu klären, konnte unser Verteidiger den Ball jedoch nur noch im eigenen Tor unterbringen.

Im Folgenden entwickelte sich ein zunehmend ausgeglichenes, aber auch ereignisarmes Spiel bis zur Halbzeit. Wichsenstein war vor allem bei schnellen Gegenstößen gefährlich, wobei die Hetzleser Defensive es gut verstand diese zu unterbinden. Auf der anderen Seite konnten sich unsere Stürmer auch nicht entscheidend gegen die gegnerische Abwehrreihe durchsetzen, so dass Manuel Fees die einzige 100% Chance, bei der er aus spitzem Winkel auf den Torwart zu lief, den Ball jedoch nicht an demselben vorbei bringen konnte, vorbehalten blieb. So ging es mit einem knappen 0:1 Rückstand in die Halbzeit. Die Beginn der zweiten Halbzeit entpuppte sich dann als komplettes Gegenteil zur ersten Hälfte. Hetzles versuchte Druck zu machen und bekam einen Freistoß aus einer Distanz von 25-30 Metern zugesprochen. Diesen zugegeben durchaus haltbaren Freistoß verwandelte Florian Frosch direkt in den rechten Torwinkel. Die Freude darüber währte allerdings nicht lange, da die gegnerische Reserve in Person von Volkan Volly Güla kurze Zeit später den altgewohnten Abstand nach guter Kombination wieder herstellte. Unserer Reserve merkte man nun an, dass sie sich nicht mit der Niederlage abfinden wollte. Es war wiederum Florian Frosch vorbehalten den Rückstand zu egalisieren. Dies geschah durch einen direkt verwandelten Freistoß aus knapp 25 Metern. Kurze Zeit später drehten die Roten, dann die Partie durch den schönsten Spielzug des Tages. Nach gutem Ball in die Tiefe, konnte Manuel Fees den Ball von der Grundlinie an den Elfmeterpunkt zurücklegen, wo er mit Mario Seibold einen dankenden Abnehmer zum 3:2 fand. In der restlichen Spielzeit brachte die Hetzleser Reserve den Vorsprung geschickt über die Zeit. Gößweinstein/Wichsenstein war nicht zwingend genug und konnte kein Kapitel aus den wenigen Schusschancen von außerhalb des 16ers schlagen. Hetzles auf der anderen Seite verstand es nicht seine Konter vernünftig zu Ende zu spielen und so eine frühzeitige Entscheidung herbeiführen. So blieb es am Ende beim nicht unverdienten 3:2 Sieg für unsere Reserve.

Premium Partner

  • Autotechnik_Lauf_kl.jpg
  • Biermaier_kl.JPG
  • BP-GmbH_klein.jpg
  • Brennerei_Bayer_kl.jpg
  • buchele_kl.jpg
  • Elektro_Heinlein_kl.jpg
  • Elektro_Mehl_kl.jpg
  • Fuchs_klein.jpg
  • Holz_Meixner_kl.jpg
  • Kraus_Baeckerei_kl.jpg
  • Kraus_Maler_kl.jpg
  • Loesel_kl.jpg
  • Mendlwirt_kl.jpg
  • MR_Datentechnik_kl.jpg
  • naber_kl.jpg
  • pharma24_kl.jpg
  • pokaldiscounter_kl.jpg
  • RESI_klein.jpg
  • Rewe_kl.jpg
  • SchmidtDruck_kl.jpg
  • schmidt_montagebau_kl.jpg
  • schumm_elektro_kl.jpg
  • Schumm_Metzgerei_kl.jpg
  • seubert_hetzles_kl.jpg
  • Sparkasse_Hetzles_klein.jpg
  • teamsportshop_kl.jpg